Spieler, die in einem Online Casino spielen möchten, machen dies oftmals am Willkommensbonus des Online-Providers aus. Grundsätzlich ist das Willkommensangebot eine großartige Sache. Der Bonus erlaubt dem Spieler zum einen, je nach Angebot, ohne eigenen Geldeinsatz ein Online-Casino kennenzulernen. Zum anderen können User damit ihre Bankroll erhöhen. Jedoch müssen sie mit der Inanspruchnahme auch die Bonusbedingungen des Anbieters beachten. Merke: Was nützt dem Spieler ein hoher Willkommensbonus, wenn er nicht in der Lage ist, diesen auch umzusetzen? Gleich, wie hoch oder wie niedrig ein Neukundenbonus ist, es ist vor allem ein gutes Gespür gefragt, was der Online-Casino-Kunde mit dem Bonusangebot erreichen möchte. Ist er sich darüber im Klaren, wird das Zocken mit der Bonus-Offerte ein ungetrübter Spielspaß.

Casino Bonus Besuchen
1 1.500 € BESUCHEN
2 200 € BESUCHEN
3 Special BESUCHEN
4 200 € BESUCHEN
5 200 € BESUCHEN
6 500 € BESUCHEN
7 100 € BESUCHEN
8 2.500 € BESUCHEN
9 100 € BESUCHEN
10 Special BESUCHEN

Bonusbedingungen — eine schwere Kost

Die Freude am Willkommensbonus scheitert bei einem Großteil der Spieler an den Bonusbedingungen. Haben sie den Bonus beansprucht und beim Spiel einen Gewinn generiert, wird er dann vom Online-Provider nicht ausbezahlt. Grund: Bonusbedingungen nicht erfüllt! Der Ärger des Spielers ist groß und der Online-Provider wird fälschlicherweise ein Abzocker genannt. Dabei sind die Bonusbedingungen eindeutig bei jedem soliden Online-Casino auf der Homepage nachlesbar. Gleich, ob im Online-Casino oder Sportwetten-Bereich, die Regeln sind eindeutig.

Beispiel: Der Online-Anbieter offeriert dem Kunden einen 100-Prozent-Bonus bis zu 100 Euro. Dieser ist dreißig Mal innerhalb von dreißig Tagen umzusetzen. Um den vollen Bonus abzukassieren, sind nach einer Registrierung 100 Euro Spielereinsatz nötig. Hat der Spieler dies realisiert, gibt der Provider 100 Euro dazu und der Spieler kann mit 200 Euro zocken. Für die Umsetzung muss der Spieler dreißig Mal 100 Euro = 3.000 Euro einsetzen, bevor eine Auszahlung auf das Bankkonto erfolgen kann. Daneben sind nicht alle Spiele für die Umsetzung gleich, diese sind jedoch auf der Webseite des Anbieters aufgeführt. Achtung: Je höher das Bonusangebot, desto höher sind die Eigenleistungen.

Verschiedene Bonusarten

Wählen Spieler den Einzahlungs- oder Willkommensbonus, sind die Richtlinien so, wie schon erwähnt. Einige Online-Provider vergeben zum Einzahlungsbonus zusätzlich Freispiele. Diese müssen ebenfalls in einem bestimmten Zeitraum zu einem gewissen Prozentsatz umgesetzt werden. Eine beliebte Offerte ist der Online-Casino-Bonus ohne Einzahlung, denn hierfür ist lediglich eine Registrierung des Spielers nötig. Der Provider vergibt für diese Bonusart kleine Geldbeträge oder Freispiele, die hauptsächlich am Glücksspielautomaten verzockt werden können. Neukunden können hier zunächst ohne Risiko zocken, ohne eigenes Geld einzusetzen. Nachdem die Umsatzbedingungen erfüllt wurden, kann der Spieler sich den Gewinn in bar auszahlen lassen.

Auch Bestandskunden haben viele Optionen auf lukrative Bonusangebote, die ebenfalls gewissen Bonusbedingungen unterliegen. Weist ein Online-Provider explizit daraufhin, dass eine Offerte keinen Umsatzbedingungen unterliegt, können sich Kunden sehr freuen. Jedoch sind solche Angebote äußerst selten. Bestandskunden haben zudem Zugriff auf lohnende Bonusprogramme, die treuen Kunden zugutekommen. Treue Spieler können bei manchen Online-Casinos eine VIP-Leiter emporsteigen, die ihnen je nach Level Sach- oder Geldgeschenke und andere Belohnungen in den Schoß fallen lässt.

Casino Bonus

Fazit

Bonusangebote machen dem Spieler nur dann Freude, wenn er gewillt ist, diese zu erfüllen. Willkommensangebote sind eine Art Starthilfe und sollen dem Spieler einen entspannten Einstieg in ein Online-Casino ermöglichen. Online-Casinos vergeben kein Geld, dass der Spieler in die Hand bekommt und dann Tschüss sagt, denn da wären Online-Betreiber wirklich verrückt.